Am Ende waren es bunte Ballone, die beim Abschlussgottesdienst in den Himmel stiegen - Ballone der Freude und des Lebens

Der 37. DEKT 2019 in Dortmund ist leider vorbei. Toll war er, viele gut gelaunte und interessierte Menschen waren dort, die die "Freiräume des Glaubens und Denkens" gefunden und gefüllt haben, die die Hoffnung des Glaubens als inneren Zugewinn am Sonntagmittag mit nach Hause genommen haben. Dortmund - und "sein" Kirchentagswetter - hat sich als Stadt präsentieren die mehr zu bieten hat als nur Fußball. Bibelarbeiten zu zentralen Texten des Glaubens und des Lebens heute, Foren und Podien mit mehr und weniger Prominenten, Vorträge und Diskussionen gaben viel "Stoff" her zum Nachdenken und zur persönlichen/gesellschaftlichen Lebensorientierung. DEKT, eine Veranstaltung die nicht den Spaßcharakter im Fokus hat, sondern 4 Tage geistliche und politische Bildung von und für Menschen heute. Etwas umfassend Vergleichbares gibt es in Deutschland nicht. Gottesdienste und Sportaktionen, Workshops und barrierefrei, Gläsernes Restaurant und Kinderzentrum, Jugendzentrum mit Konfitag und Älter werden, Musik, Chöre und Kunst, insgesamt haben viele tausende Mitwirkende und Helfer ca. 2.400 Veranstaltungen geplant, durchgeführt und für einen einwandfreien Ablauf ohne Vorkommnisse gesorgt. Viele davon ehrenamtlich, manche fast rund um die Uhr. Herzlichen Dank!
Etwas vom Eindrücklichsten für mich war/ist der Hauptvortrag von Prof. Dr. Dr. h. c. Heribert Prantl zum Thema: Ängstigt euch nicht. Er ist Chefredakteur bei der Süddeutschen Zeitung. Hier können Sie den Vortrag herunterladen und nachlesen, wenn Sie seinen Namen als "Suchbegriff" eingeben. Auch Manuskripte anderer Rednerinnen sind dort zu finden, sofern diese von ihnen frei gegeben wurden. Einen kleinen bunten Rückblick zum DEKT 2019 finden Sie auf der Startseite des DEKT unter www.kirchentag.de

2021 wird der 3. Ökumenische Kirchentag vom 12. - 16. Mai in Frankfurt stattfinden - und ab sofort gemeinsam vorbereitet. Für uns Württemberger ist Frankfurt näher dran als Dortmund. Werden Sie mit dabei sein, als Dauerteilnehmer oder Tagesgast? Es lohnt sich wirklich.